Das Team von "Drug Fiction" informiert euch hier regelmäßig über spannende Entwicklungen in der heißen Phase der Preproduction, des Drehs und der Postproduction. "Drug Fiction" ist ein Vordiplom an der "WAM - Die Medienakademie".
Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Lesen.

Die Seite unserer Produktionsfirma:
http://www.manhuntproductions.de

Die Akademie:
http://www.wam.de

Für Fragen schreibt uns unter: drugfiction [at] manhuntproductions.de.


(via fvp)

(via fvp)

"Drug Fiction" ist fertig gestellt.
Premiere ist am 03. November 2008 im Cinestar Dortmund.
Ebenso werden noch vier weitere Vordiplome aus unserem Jahrgang präsentiert. Wir wünschen gute Unterhaltung.

"Drug Fiction" ist fertig gestellt.

Premiere ist am 03. November 2008 im Cinestar Dortmund.

Ebenso werden noch vier weitere Vordiplome aus unserem Jahrgang präsentiert. Wir wünschen gute Unterhaltung.

(via mareen) Fleißiges Schneiden von “Drug Fiction”

(via mareen) Fleißiges Schneiden von “Drug Fiction”

Der erste Teaser

fvp:

During the after-shoot-party at Jochri’s garden I presented the trailer of my upcoming Making Of »Drug Fiction«.
(via mareen)

(via mareen)

Ein Hauch von Hollywood am Filmset.

Ein Hauch von Hollywood am Filmset.

Abgedreht - Ein Wort der Regie

Dank dem Stress der letzten Tage hat es wohl keiner geschafft, ein offizielles “Abgedreht” zu vermelden.

Der Dreh war anstrengend, eine große Herausforderung, dennoch aber auch mit vielen lustigen Momenten verbunden. Hiermit soll auch noch ein Mal allen Beteiligten gedankt werden, die sich wirklich bis zum letzten verausgabt haben, dieses Projekt irgendwie zu stemmen. Sowohl Cast als auch Crew haben tolles geleistet.

Als Regisseur möchte ich mich natürlich auch besonders bei den Schauspielern bedanken. Ohne euch wären die Charaktere nie so lebendig geworden, noch viel lebendiger, als ich es je erwartet habe. Danke auch für die vielen wertvollen Tips und Erfahrungen, die ich mir sehr zu Herzen genommen habe und dadurch hoffe, ein besserer Regisseur zu werden. Vielen Dank auch für die viele Geduld und natürlich für die Zeit, die ihr euch für das Projekt genommen habt.

An Raphael: Danke für die tolle Zusammenarbeit, es war wirklich beeindruckend, wieviel Tiefe du der Rolle gegeben hast. Und das bei der nur wirklich kurzen Vorbereitungszeit, die du hattest. Ich hoffe, du bist jetzt nicht süchtig nach Traubenzucker.

An Alissa: Auch hier ein großes Dankeschön für deine Hilfe in der Vorproduktion und deinen tollen Auftritten im Film. Du hast so eine Lebendigkeit in deinem Spiel, das hat mich wirklich umgehauen.

An Max: Bei deinem Spiel war bestimmt was dabei ;) Vielen Dank für die tollen Tips und das du es auf dich genommen hast, ständig irgendwelche kalten Burger oder Donuts zu essen.

An Christian: Danke auch an dich, dass du so kurzfristig noch zugesagt hast und der Rolle das gewisse etwas gegeben hast. Danke auch für das pushen und den kreativen Umgang mit den Szenen.

An Rufus: Deine Präsenz ist unglaublich und gibt der Rolle sehr viel. Danke dass du dir trotz deines Bühnen-Engagements die Zeit genommen hast, uns zu helfen. Es war sehr inspirierend, wie du an eine Rolle rangehst.

An Timo und Oliver: Markus und MIKE, danke für die großartigen Auftritte, nach Lethal Weapon gibt es endlich wieder ein Ermittlerduo, was Spaß macht und eigentlich einen ganz eigenen Film verdient hat.

An Simon, Mareen und Stefan: Danke für die kleinen aber wirkungsvollen Auftritte und für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Ich hoffe, ihr mögt euch auf der Leinwand so, wie ich euch in euren Rollen. 

Ebenso kann ich auch der Crew danken, die den weiten Weg nach Berlin auf sich genommen hat um diesen Film zu drehen. Ich war nicht immer nett zu euch, was mir doch sehr leid tut. So ist mein Druck auf euren Schultern abgelassen worden. Bei der tollen Arbeit die ihr geleistet habt, war das aber eher unnötig. Vielleicht hätte man sich eher an den hübschen gelben Wänden des Konferenzraumes auslassen sollen ;) Danke vor allem auch an die tolle Lichtjungs, allen voran Etienne, die alles versucht haben, die Sets toll aussehen zu lassen, und wenn sie schon toll aussahen, sie noch schöner aussehen zu lassen.

Danke auch an meine Regie-Assistenten, die alles versucht haben, meinen Ansagen zu folgen und mir viel Arbeit abgenommen haben und stets für mich da waren, wenn ich Fragen hatte.

Dann will ich natürlich noch dem Kameradepartment danken. Jochri, Nadine und Frank… ihr habt wirklich unglaublich schöne Bilder gemacht, die dem Film sehr viel geben. Die vielen präzisen Bewegungen machen einfach nur Spaß und werden auch dem Publikum gut gefallen. Auch wenn meine Wünsche nicht immer ganz einfach waren, habt ihr sie doch umgesetzt und es dann besser gemacht, als ich es erwartet habe.

An Juliane und Katharina: Danke, dass ihr alles so tapfer ertragen habt und jeden Drehtag auf Neue euer Bestes gegeben habt, trotz schwerer Umstände alles geplant zu bekommen. Danke auch für das ein oder andere Lächeln, das ein oder andere Gespräch oder die ein oder andere Umarmung, die mir wirklich gut getan hat.

An Stephi: Du weißt, dass ich dir nicht genug danken kann, dass du mir meine Träume möglich machst. Ich habe vor keinem Menschen mehr Respekt, als vor dir. Mehr muss ich nicht sagen, weil ich keine Worte kenne, die dir gerecht werden würden.

Zu guter letzt möchte ich noch allen Sponsoren, unserer Eltern, Freunden und Verwandten danken, die uns in den letzten Wochen ertragen haben und uns unterstützten wo es nur ging. Dann noch den ganzen Helfern und Begleitern an den Drehorten und natürlich den Statisten, die den ganzen Film belebt haben.

Ich hoffe, wir können einen guten Film präsentieren, der allen Spaß machen wird.

Liebe Grüße und danke für alles, Marco 

mareen:

THF airport. Last of the shots… Most of the team had zero sleep.

mareen:

THF airport. Last of the shots… Most of the team had zero sleep.
Ludwig schon wieder. Er ist in der vorletzten Einstellung innen drinnen.

Ludwig schon wieder. Er ist in der vorletzten Einstellung innen drinnen.

Abendbrot deluxe (geschmiert und designt von Mareen)

Abendbrot deluxe (geschmiert und designt von Mareen)

Der Stress der letzten Drehtage

Gestern wurde also Rufus Beck abgedreht. Wir haben uns sehr gefreut, dass die Arbeit mit ihm so angenehm war und bis auf kleine Zeitengpässe reibungslos funktioniert hat! 

Nachdem gestern Christian Kahrmann aus privaten Gründen nicht am Set erscheinen konnte, sind wir heute wieder vollzählig – und drehen bis tief in die Nacht. Denn heute wird neben der Schlussszene mit Max, Christian und Raphael auch die Nachtszene mit Timo und Oli gedreht. 

Viel Zeit zum Ausschlafen bleibt morgen nicht, denn um 8 Uhr ist Drehbeginn für die restlichen Einstellungen am legendären Flughafen Tempelhof. Wir werden wohl eins der letzten, wenn nicht sogar das letzte Filmteam sein, dass hier drehen kann, bevor der Flughafen leider außer Betrieb genommen wird. 

In Aussicht auf diese schönen Drehmomente sind zwischenmenschliche Probleme, die es natürlich bei solchen Projekten auch gibt, schnell wieder vergessen.

Fluffy Sennheiser wird hundefrisiert.

Fluffy Sennheiser wird hundefrisiert.

Tretbootbesorgung für eine Einstellung.

Tretbootbesorgung für eine Einstellung.